*
logo-rs
blockHeaderEditIcon
by-riese-top
blockHeaderEditIcon

Hotline 0800 - 347 627 4373 I Tel:  +49 (0) 8652 - 655 93 90
Fax: +49 (0) 8652 - 655 93 99 I info@byriese.de

by Riese - Ihr Großhandel für Markenstrümpfe, Socken und Strumpfwaren ...riesig gut 

 

 

Slider Start 21.12.17
blockHeaderEditIcon

'; // EOF printWindow = window.open(''); printWindow.document.open(); printWindow.document.write(html); printWindow.document.close(); printWindow.focus(); printWindow.print(); }
Neuigkeiten : Umfrage: Stationärverkauf VOR Online...
26.09.2018 18:10 (3 x gelesen)

Totgesagte leben länger: Trotz des anhaltenden Online-Booms ist das stationäre Shopping immer noch der beliebteste Einkaufskanal. Das ergab eine Umfrage unter 12.000 Verbrauchern weltweit durch den Logistiker Centiro und den Software-Hersteller JDA. Demnach gaben 38% der Befragten an, dass sie lieber in Geschäften als im Internet einkaufen.

Allerdings gibt es in den einzelnen Ländern deutliche Unterschiede: In sonst so online-affinen Ländern Großbritannien und USA shoppt mehr als die Hälfte (51% und 52%) der Konsumenten bevorzugt in Stores. In Schweden ist es genau die Hälfte. Es folgen Frankreich (42%), Deutschland (34%) und Italien (28%).


"Die Vorstellung, dass Läden im Sterben liegen oder es eine Einzelhandelsapokalypse gibt, ist stark übertrieben. Stattdessen ist die Zeit für eine Wiedergeburt des Einzelhandels gekommen", sagt Lee Gill, der bei JD als Vice President für die globale Einzelhandelsstrategie verantwortlich ist.
Ein komplett anderes Bild zeigt sich in China: Dort ist das Mobile Shopping per Smartphone und Tablet mit 34% die bevorzugte Einkaufsart. Je 27% kaufen am liebsten per Desktop-PC oder Händler-App ein. Der Stationärkauf kommt nur auf 8%.

Es findet aber auch ein Generationswechsel statt: Weniger als ein Viertel der 18- bis 34-Jährigen bevorzugen den Einkauf im Laden. In der Altersgruppe 55 Plus sind es mehr als 60%. „Das bedeutet, dass sich Händler nicht nur auf den demografischen Wandel, sondern auch auf Ihr Produktsortiment und ihre Marke vorbereiten müssen. Das Angebot muss Hand in Hand gehen mit Kauferlebnissen in den Geschäften, die jüngere Käufer dazu ermutigen, durch ihre Eingangstüren zu kommen, um ihre Einkäufe zu erledigen“, heißt es in der Studie.

Unabhängig davon, wo die Transaktionen letztendlich stattfinden, ist das Internet laut Umfrage die erste Station bei der Kaufvorbereitung. Bei Kleidung sind es 46% der Befragten, bei Haushaltswaren 48% und bei Elektronik sogar 63%.  TW-26.09.2018


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
sortiment
blockHeaderEditIcon
infoservice
blockHeaderEditIcon
Beratung / Bestellung

Tel:  +49 (0) 8652 - 655 93 90
Fax: +49 (0) 8652 - 655 93 99 
mail: info@byriese.de

Kostenfrei
    Service-Hotline

     0800 - 347 627 4373
     (0800 Firma Riese)
blaetterkatalog
blockHeaderEditIcon
Socken Winterkatalog by Riese

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail