*
logo-rs
blockHeaderEditIcon
by-riese-top
blockHeaderEditIcon

Hotline 0800 - 347 627 4373 I Tel:  +49 (0) 8652 - 655 93 90
Fax: +49 (0) 8652 - 655 93 99 I info@byriese.de

by Riese - Ihr Großhandel für Markenstrümpfe, Socken und Strumpfwaren ...riesig gut 

 

Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Slider-Start
blockHeaderEditIcon
menue 2
blockHeaderEditIcon
05.07.2017 22:29 (11 x gelesen)

Die Knöchel waren lange nackt. Diesen Sommer trägt man endlich wieder Socken.

Wenn es um Erotik geht, ist ein Kleidungsstück ungeliebt: die Socke. Anders als ihre Verwandten, die Strapse, gilt sie im Bett als Stimmungstöter. Auch in Langzeitbeziehungen ist sie unzuverlässig:

Aus der Waschmaschine zieht man sie oft als Single raus.

In den letzten Jahren verschwanden die Socken deshalb immer mehr im Schuh. Sie wurden zu Füßlingen, deren Träger ihre Knöchel zu jeder Jahreszeit nackt präsentierten. Männliche Sneakerfans krempelten die Hosen hoch und zeigten Beinhaar oder Stoppeln. Selbst einige Banker gingen mit nackten Knöcheln zur Arbeit.

Damit ist jetzt Schluss. Die Socken sind zurück. Warum? Darum! In der Mode gilt schon immer: Je weniger Menschen das Outfit verstehen, desto besser ist es. Und dass Tennissocken plötzlich nicht mehr ein Zeichen für Käsemauken sind, sondern als Fashion-Statement gelten, das kapiert fast niemand.

Kombiniert werden Socken in diesem Sommer zu Sandalen, zum Rock, zur Krempeljeans und zu Shorts, am besten  mit Logos. Die Auswahl reicht von Glitzersocken über Rüschensocken bis hin zu Modellen mit Schleifen, Pailletten, Mustern. Sprüche und Statements sind von der Brust auf den Fuß gewandert. "Girl Power" oder "Nerd" kann man am Knöchel lesen... Die Zeit-Campus. ER 4.7.2017



13.06.2017 14:13 (31 x gelesen)

Der österreichische Strumpf- und Wäschehersteller Wolford AG sucht einen Käufer, der das Unternehmen mit frischem Kapital ausstattet. Wie das Unternehmen aus Bregenz mitteilt, wollen die derzeitigen Mehrheitseigentümer ihre Anteile verkaufen. Die Hauptaktionärsgruppe der Wolford AG sind die WMP Familien-Privatstiftung, die Sesam Privatstiftung und deren Tochter, die M. Erthal & Co Beteiligungsgesellschaft mbH sowie dieser nahestehende natürliche Personen.

Wolford kommt nicht aus den roten Zahlen heraus. Zuletzt meldete das Unternehmen einen Betriebsverlust von 4,72 Mill. Euro für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres, nach einen operativen Verlust von 2,16 Mill. Euro im Vorjahr. Der Umsatz ging von Mai 2016 bis Januar 2017 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 7,5% auf 119 Mill. Euro zurück. Im April hatte Wolford erklärt, dass das Unternehmen, zusätzlich zum operativen Verlust in Höhe von bis zu 10 Mill. Euro, für das Geschäftsjahr 2016/17 mit Rücklagen für Wertberichtigungen und Restrukturierungsmaßnahmen in Höhe von voraussichtlich 7 bis 9 Mill. Euro rechnet. „Mit dem Erwerb des Aktienpakets durch einen künftigen Kernaktionär soll eine Eigenkapitalmaßnahme verbunden werden, die die Liquidität der Gesellschaft nachhaltig stärkt“, teilen die Österreicher nun mit. TW 12.06.2017



05.06.2017 22:34 (41 x gelesen)

Glänzende Aussichten für die Herbst/Winter-Saison gibt es dank silberfarbener Schuhkreationen mit Glitzer-Effekt, die aussehen, als würde man den Sternenhimmel an den Füßen tragen. Isabel Marants Glitzer-Pumps werden im Herbst/Winter zu Lurex-Socken kombiniert, die spitzen Ankle Booties von Marco De Vincenzo zu nacktem Bein und Chanels kniehohe Silberstiefel zur farblich passenden Strumpfhose.

Gesehen bei: Saint Laurent, Oscar de la Renta, Chanel, Isabel Marant, Marco de Vicenzo, Mary Katrantzou, Missoni, Miu Miu, Loewe

glamour.de 06/2017



29.05.2017 14:49 (58 x gelesen)

Die deutschen Verbraucher bleiben auch im Mai dieses Jahres in Hochstimmung und damit eine verlässliche Stütze der Konjunktur in Deutschland. Laut der neuesten Erhebung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sind sowohl die Konjunktur- als auch Einkommenserwartung erneut gestiegen. Lediglich die Anschaffungsneigung war leicht rückläufig, allerdings auf weiterhin hohem Niveau.

Ungeachtet aller weltpolitischen Unsicherheiten, Trotz Trump, Brexit und Terrorismusgefahr, stiegen die Konjunkturaussichten im Mai auf ein neues Zwei-Jahres-Hoch. Dieser Optimismus hat aber auch einen realen Hintergrund: Nach den ersten vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den ersten drei Monaten dieses Jahres gegenüber dem letzten Quartal 2016 um 0,6 Prozent gestiegen und damit etwas stärker als in den beiden Vorquartalen, als Zuwächse von 0,2 bzw. 0,4 Prozent zu Buche standen. Dabei kamen die positiven Impulse nach Aussage des Statistischen Bundesamtes sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland.

Gestützt durch zunehmende Konjunkturaussichten kann auch die Einkommenserwartung noch einmal zulegen. Vor allem die nach wie vor exzellente Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt nährt diesen Optimismus. So ging auf der einen Seite die Zahl der Erwerbslosen im April auf knapp 2,6 Millionen zurück. Auf der anderen Seite steigt die Zahl der Erwerbstätigen weiter kräftig an. fashion-united-ER 29.5.2017



10.03.2017 15:54 (158 x gelesen)



(1) 2 3 4 ... 9 »
sortiment
blockHeaderEditIcon
infoservice
blockHeaderEditIcon
Beratung / Bestellung

Tel:  +49 (0) 8652 - 655 93 90
Fax: +49 (0) 8652 - 655 93 99 
mail: info@byriese.de

Kostenfrei
    Service-Hotline

     0800 - 347 627 4373
     (0800 Firma Riese)
blaetterkatalog
blockHeaderEditIcon
Sommerkatalog Sockengroßhandel

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail