*
logo-rs
blockHeaderEditIcon
by-riese-top
blockHeaderEditIcon

Hotline 0800 - 347 627 4373 I Tel:  +49 (0) 8652 - 655 93 90
Fax: +49 (0) 8652 - 655 93 99 I info@byriese.de

by Riese - Ihr Großhandel für Markenstrümpfe, Socken und Strumpfwaren ...riesig gut 

 

Hauptmenue
blockHeaderEditIcon
Slider-Start
blockHeaderEditIcon
menue 2
blockHeaderEditIcon

 Wissenswertes - Unser Strumpf-Lexikon

  Alpaka

Wolle des südamerikanischen Alpaka-Lamas. Alpaka-Wolle hat einen hervorragenden Wärmegrad.
 
  Baumwolle

Samenhaare der Baumwollpflanze aus der Familie der Malvengewächse. Ihre Eigenschaften machen sie zum wichtigen Basismaterial für Strümpfe und Socken.

  • Baumwolle ist:luftdurchlässig
  • Wasser und Körperflüssigkeit aufsaugend
  • außerordentlich reissfest

Die besten Baumwollsorten sind die Mako-Baumwolle aus Ägypten und die Lousiana-Baumwolle aus Amerika.

Die Veredelung erfolgt durch Mercerisierung der Faser (siehe auch: Mercerisieren)
 
 Computermuster

Strumpfdesign, das auf - zumeist italienischen oder koreanischen - Maschinen hergestellt wird, die mit elektronischen Mustereinrichtungen ausgestattet sind. Auf diesen "Computermaschinen" können äußerst vielfältige Motive gestrickt werden.
 
 Decitex (dtex)

Maßeinheit für Gewicht und Stärke des verarbeiteten Garnes. Bsp: 22 dtex bedeutet: 10.000 Meter Garn wiegen 22 Gramm. Je niedriger die dtex-Zahl, desto transparenter ist die Feinstrumpfware.
 
 Denier (den)

Ähnliche Maßeinheit wie dtex: Bsp: 9.000 Meter Garn wiegen 20 Gramm. Das bisher niedrigste Denier-Minimum liegt bei 5 den. 60 den - Strumpfhosen gelten als blickdicht.
 
 Denim

Strapazierfähiger, meist blauer Baumwollstoff, der vor allem für Jeans verarbeitet wird.
 
 Doppelzylinder- Qualität

Stricktechnik mit mehreren Zylindern. Doppelzylinderstrumpfwaren sind meist enger und stärker gestrickt als sog. Einzylinderartikel.
 
 Elasthan

Sammelbegriff für elastische Chemiefasern, die Geweben und Maschenstoffen zu Formstabilität, verbesserter Passform und Tragekomfort verhelfen. Elasthane sorgen für dauerhafte Elastizität und können bei Produkten die Haltbarkeit verlängern. Elasthan wird niemals allein verarbeitet, sondern immer in Kombination mit anderen Materialien. Die bekanntesten Markennamen sind Dorlastan (Asahi) und LYCRA® (INVISTA). 

 Filetmuster

Mustereffekt durch das Übertragen bestimmter Maschen auf eine der benachbarten Nadelmaschen.
 
 Füßlinge

Durch die Schuhmode und die heißen Sommer wieder neu entdeckter Strumpfartikel, der im geschlossenen Schuh nicht sichtbar ist und den Fuß vor Blasen schützt.
 
 Gekettelte Spitze

Eine Spitze die nicht einfach abgenäht wird, sondern bei der jede einzelne Masche vom Kettelfaden erfaßt wird.
 
 Gummilose Strümpfe

Sind Socken ohne Abschlußgummi. Durch spezielle Rippenkonstruktion ( meist 1:1 Rippe ) wird Rutschfestigkeit erreicht.
 
 Jacquard

Aufwendige Muster bei Geweben und Maschenwaren.
 
 Krepp

Sammelbegriff für alle textilen Flächengebilde, die durch überdrehte Garne (Grepe) ein körniges, narbiges Oberflächenbild erhalten.
 
 LYCRA® Faser

Markenname für Elasthangarne der Firma INVISTA.

 Mercerisieren

Veredlungsverfahren bei dem Baumwolle durch Behandlung mit Natronlauge ein dauerhafter Glanz verliehen wird. Die Faser wird gestreckt und somit glatter, dichter und fester.
 
 Microfasern

Microfasern werden seit einigen Jahren zunehmend in modischer Freizeitbekleidung, Sport- und Wetterbekleidung, Heimtextilien. Als Microfasern werden Chemiefasern mit einem sehr kleinen Durchmesser bezeichnet. Textilien aus bzw. mit Microfasern sind wasserabweisend, winddicht, wasserdampfdurchlässig, hautsympathisch, atmungsaktiv und gewährleisten ein gutes Körperklima. Sie besitzen gute Funktionalität, haben eine ansprechende Optik und sind geschmeidig im Griff und im Fall . 

 Polyacryl (Acryl)

Endlosfäden und Fasern, hergestellt durch Polymerisation. Polyacrylfäden sind elastisch, knitterfest und grifffest. (Wollähnlicher Griff).
 
 Polyamid

Polyamid ist eine synthetische Faser. Sie wird rein oder in Mischung mit Wolle zu Oberbekleidung, Unterwäsche, Strumpf- und Miederwaren, Spitzen, Accessoires, Regenschirmstoffen, Futterstoffen, Heimtextilien und Nähfäden verarbeitet. Polyamidfasern sind leicht, haben eine hervorragende Reiß-, Dauerbiege- und Scheuerfestigkeit und sind formbeständig. Polyamid ist gegen Alkalien relativ beständig. 

 Polyester

Polyesterfasern sind die vielseitigsten und am weitesten verbreiteten synthetischen Fasern. Rein oder in Mischung mit Zellulosefasern oder Wolle werden sie eingesetzt für Oberbekleidung, Futterstoffe, Unterwäsche, Heim- und Haustextilien und Nähfäden. Hervorzuhebende Eigenschaften von Polyesterfasern sind ihre sehr hohe Reiß- und Formbeständigkeit, die gut Scheuerfestigkeit und die hohe Elastizität. Polyester-Textilien sind nahezu knitterunempfindlich, säurefest, gut licht- und wetterbeständig. 

 Rosso-Naht

Meist wulstige Naht an der Sockenspitze. Im Gegensatz zur gekettelten Spitze wird bei der Rosso-Naht nicht jede Masche der Socke beim Vernähen erfaßt.
 LYCRA® SATIN SHEERS Strumpfhose / Kniestrumpf

Marke von INVISTA für Feinstrumpfwaren mit einfach oder doppelt mit Polyamid umwundener Faser LYCRA® (Umwindung mindestens 1500 Touren pro Meter) in jeder zweiten Reihe. In den alternierenden Reihe muss glattes Polyamid verwendet werden. LYCRA® SATIN SHEERS Strumpfhosen oder Kniestrümpfe sind transparente, faltenfrei sitzende Produkte. Sie können – je nach der Optik des Polyamidgarns – glänzend, halbmatt oder matt sein. 
 
 Shoppersocken

Kniestrümpfe, die im Fesselbereich enger gestrickt sind, so daß der lose gestrickte und etwas länger Schaft in "geschoppter" lässiger Form zur Socke herunter rutscht.
 
 Stützstrumpfhose

Eine Strumpfhose mit Elasthananteilen - z.B. mit der Faser LYCRA®  - ,die sich durch einen vom Knöchel bis zum Oberschenkel abgestuften Druckverlauf auszeichnet. LYCRA® LEG CARE Strumpfhosen/Kniestrümpfe mit gradueller Kompression) helfen dabei, das Anschwellen der unteren Beine während des Tages zu verringern und reduzieren das Gefühl von müden und schweren Beinen.

 verstärkt / unverstärkt

Besonders strapazierte Stellen wie die Fußspitze, die Ferse und das Höschenteil werden durch zusätzlich eingestrickte Fasern haltbarer. Unverstärkte Strumpfhosen sind von der Taille bis zur Zehenspitze transparent.
 
 Viskose

Viskose ist die wichtigste Kunstfaser aus Zellulose und wird vor allem für Oberbekleidung, Heimtextilien und Accessoires verwendet. Charakteristische Eigenschaften sind der baumwoll- bzw. seidenähnlicher Griff, die leichte Einfärbbarkeit und die gute Temperaturbeständigkeit. Die Festigkeit von Viskose beträgt nur ca. 60 bis 70 Prozent von der der Baumwolle.

 Wolle

Fasern von Schafen, Kamelen, Kaninchen, Ziegen die sich zum Verspinnen und Weben eignen. Die Merinowolle, das Haarkleid des Merinoschafes, ist in der Strumpf - Strickerei die am häufigsten verarbeitete Faser für hochwertige Artikel.

Verbreitete Beimischungen zur Wolle sind in der Strumpfstrickindustrie Baumwolle, Chemiefasern und Seide. Zugabe von Elasthanen sorgen für einen perfekten Sitz.
 
 Zwickel

Rautenförmige oder runde Einsätze aus Baumwolle oder anderen luftdurchlässigen Materialien. Sind in den Schritt von Strumpfhosen eingenäht, um mehr Bewegungsfreiheit und optimale Paßform zu gewährleisten. Es gibt Rundzwickel und Komfortzwickel (eingesetztes Hosenteil)

sortiment
blockHeaderEditIcon
infoservice
blockHeaderEditIcon
Beratung / Bestellung

Tel:  +49 (0) 8652 - 655 93 90
Fax: +49 (0) 8652 - 655 93 99 
mail: info@byriese.de

Kostenfrei
    Service-Hotline

     0800 - 347 627 4373
     (0800 Firma Riese)
blaetterkatalog
blockHeaderEditIcon
Sommerkatalog Sockengroßhandel

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail